/
209 Views0

Zauberhafte Begegnungen mit dem Regenbogenfisch führt die Klasse 1a und 1b der Homburgschule zu einem Wettbewerbgewinn des Nord-Süd Verlags!

Im Rahmen unserer Projekttage „Die zauberhafte Welt der Bücher“ wollten wir die Klasse 1a und Klasse 1b in die Welt eines Buches abtauchen lassen, bei dem die Geschichte nicht nur berührt, sondern auch greifbar und eintauchbar für die Kinder wird und sie selbst etwas für ihren Lebensweg mitnehmen können.

In der Geschichte vom Regenbogenfisch haben wir noch weit mehr gefunden, eine Geschichte mit Herz aus der sehr viel für den Alltag der Kinder mitzunehmen war. Wir fanden es unglaublich spannend mit ihnen diesen Weg gegangen zu sein. Dazu haben wir versucht verschiedene Sinne der Kinder anzusprechen und einige haben sich weit aus ihrer Komfortzone getraut.

Die Schüler lernten dazu nicht nur den Regenbogenfisch in seiner Geschichte kennen, sondern durchliefen dabei in gemischten Kleingruppen vier verschiedene Projektgruppen. Dabei wurde die Geschichte verklanglicht und im darstellenden Spiel die Geschichte zum Anfassen und Erleben gestaltet. Ein passendes Lesezeichen zum Buchstaben F und dem Regenbogenfisch wurde erstellt. Das erste Rechnen mit dem Fischen unter Anbahnung des Rechenzeichens Plus wurde eingeführt, sowie die Schlüsselszenen aus der Geschichte in einem großen Fensterbilderbuches in der Aula gemeinsam geschaffen.

Mit diesem Projekt reichten wir zum 30jährigen Bestehen des Buches „Der Regenbogenfisch“ von Marcus Pfister unsere Geburtstagsgrüße ein. Dazu gewannen wir zwei signierte Glitzerdrucke des Regenbogenfisches, sowie für jeden Schüler ein Poster!

Dieses zauberhafte Projekt begleiteten die beiden Klassenlehrerinnen Frau Zimmermann und Frau Mägerle mit der tatkräftigen Unterstützung von Melissa Karl und Beate Hafner.