/
517 Views0

„Wohlfühlen, Entspannen, Basteln und Sport“ sind für alle Schüler der Homburgschule auf dem Stundenplan gestanden. Im Werkraum wurde unter fachkundlicher Anleitung von Michael Bienert, Isolde Frenzel und Beate Hafner gehämmert und gewoben, um Holzherzen mit Fadensternen als Weihnachtsgeschenke zu fertigen. Bei Dana Niersberger, Tanja Zanner und Carmen Vesser wurden die Schüler „Fit 4Future“ gemacht und konnten sich „auspowern“. Geschicklichkeit und Koordination wurden geübt und der Spaßfaktor stand ganz groß im Vordergrund. Nach so viel schweißtreibender Aktivität waren die Schülerinnen und Schüler bei Nicole Weikart gut aufgehoben.

Mit Yoga-Übungen und Brain-gym-Activity entspannten sie und waren für weitere Aufgaben bestens gerüstet. Kerzen wurden verziert, Sitzkissen durch Nassfilzen hergestellt oder Taschen bedruckt und Stofftaschen bestempelt. Ramona Storz zauberte mit den Kindern aus Pappkarton, Holzrinde und Watte eine Winterlandschaft, die die Kinder gerne mit nach Hause nahmen. Sabine Zimmermann reiste mit den Schülerinnen und Schüler nach Panama. Vorher wurden Handpuppen gestaltet, die mit auf die Reise genommen wurden. Marion Natterer schlüpfte in die Rolle der „Märchenoma“ und erzählte Wintermärchen. Mit der Unterstützung zahlreicher Eltern wurde der Wohlfühltag an der Homburgschule wieder eine willkommene Abwechslung für Schüler und Lehrer und alle gingen entspannt nach Hause.

 

Sabine Zimmermann (links) reiste mit den Schülerinnen und Schüler nach Panama. Foto: Winfried Rimmele