/
251 Views0

Lampenfieber herrschte bei den 30 Viertklässlern, als sie die Fahrradprüfung ablegten. Unter den kritischen Augen von den Polizeihauptmeistern Raymond Jean und Klaus Vogt von der Verkehrspolizei Tuttlingen sowie mit Unterstützung von drei Müttern, einem Vater und einer Oma mussten die Schüler zeigen, dass sie sich auch auf öffentlichen Straßen sicher fortbewegen und die Verkehrsregeln einhalten können.

Das Einordnen und Überqueren an Kreuzungen, sowie das Anzeigen der Richtungsänderung, aber auch der Blick über die Schulter nach hinten wurde ebenso geprüft, wie das Beherrschen der Vehikel, die zuvor von den Polizisten auf Verkehrssicherheit überprüft wurden. Dabei zahlte sich aus, dass die Schüler mit ihren Klassenlehrern zweimal auf dem Verkehrsübungsplatz in Tuttlingen geübt hatten. Etwaige Fehler wurden direkt vor Ort von den beiden Polizisten angesprochen und abgestellt. so dass sie allen Schülern den Fahrradführerschein aushändigen konnten.

Die Schüler der vierten Klassen freuen sich über den Fahrradführerschein.
Fotos: Winfried Rimmele